Verlag für Wissenschaft und Forschung, Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 

Thoralf Barth - Die Zentrale des Umbruchs von 1989/90

Titelseite
Inhalt
Buchbestellung
 
 
eBook (pdf) kaufen
für 14,00 € statt 24,00 €
eBook downloaden

Thoralf Barth
Die Zentrale des Umbruchs von 1989/90
Meinungen über den Runden Tisch der DDR

Berliner Beiträge zur Zeitgeschichte, Bd. 6

Berlin 2009, 298 Seiten, € 24,00; ISBN 978-3-89998-151-3

Weitere Bände der Reihe

Über das Buch:
Was tun, wenn eine Diktatur zusammenbricht? Wie verhindert man Chaos und Blutvergießen? Während des Herbstes 1989, als die DDR implodierte, mussten diese Fragen beantwortet werden. Aber: Wer ist zuständig? Die alte Macht oder neue unerfahrene Parteien?
Die Lösung: Ein Runder Tisch. An ihm wurden zusammen die wichtigsten Weichen gestellt: Neuwahlen, Auflösung der Staatssicherheit, eine neue Verfassung. Ein Land ordnete sich neu.
20 Jahre danach analysiert dieses Buch die Arbeit des Zentralen Runden Tisches der DDR. Was hat er erreicht? Welche Rolle spielte er wirklich im Herbst und Winter 1989/90? Wer waren die Akteure?
Sieben Zeitzeugen ließen sich vom Autor befragen. Hans Modrow, Lothar de Maizère, Rolf Henrich, Gregor Gysi, Fred Ebeling, Carlo Jordan und Markus Meckel reflektieren ihre damalige Arbeit und geben Auskunft über jene Schicksalsmonate der Deutschen Geschichte.

Über den Autor
Thoralf Barth, geboren am 16. Juni 1975 im ostbrandenburgischen Eisenhüttenstadt, absolvierte 2007 das Studium der Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Seit 2006 ist er als Stadtführer in Berlin tätig, unter anderem auf dem Berliner Fernsehturm.