Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Natur- und Ingenieurwissenschaften
Wissenschaftliche Buchreihen
 

Klaus Voll - Globale asiatische Großmacht?

Titelseite
Buchbestellung
Inhalt

Klaus Voll
Globale asiatische Großmacht?
Indische Außen- und Sicherheitpolitik zwischen 2000 und 2005

Berliner Studien zur Internationalen Politik und Gesellschaft (Hrsg. von Klaus Voll und Uwe Skoda), Bd. 2
Berlin, Oktober 2005, 416 Seiten, € 14,90 ; ISBN 978-3-89998-075-2


Weitere Bände der Reihe


Über das Buch:
Indien strebt danach, sowohl politisch, militärisch als auch wirtschaftlich eine Weltmacht im Internationalen System des 21. Jahrhunderts zu werden. Die Beziehungen der süd-asiatischen Nuklearmacht zu den USA, China, zum Erzrivalen Pakistan und zu anderen süd-, west- und südostasiatischen Staaten, zu Russland, Japan, Deutschland und Israel werden, ebenso wie auch die internen Debatten zum Stand der indischen Außen- und Sicherheitspolitik sowie die Nuklearstrategie des neuen global player, auf der Basis von Gesprächen des Verfassers mit führenden indischen Politikern und Experten sowie der Auswertung insbesondere indischer Beiträge kritisch, aber überwiegend aus der indischen Interessenlage analysiert. Dadurch wird ein Verstehen des außen- und sicherheitspolitischen Denkens und Kalküls der indischen Elite ermöglicht, einschließlich kontroverser Sichtweisen.
Die einzelnen Beiträge, speziell die Beziehungen zu den USA, der Volksrepublik China und zu Pakistan, ermöglichen einen systematischen Überblick über die Entwicklung der jeweils bilateralen Problemlagen und Perspektiven. Sie ermöglichen aber auch tiefere Einblicke in die komplexen geostrategischen, außen-, sicherheitspolitischen, einschließlich konventioneller und nuklearer Kriegsgefahren, und wirtschaftlichen Zusammenhänge in Südasien, den angrenzenden Regionen aber auch im globalen Kontext.

Das Buch dürfte sowohl für Entscheidungsträger, Experten in Politik, Wissenschaft und Medien, politische Multiplikatoren, Studierende sowie auch für die interessierte Öffentlichkeit als Grundlage zum Verständnis einer bislang nur unzureichend beachteten großen Macht der Gegenwart und vor allem der Zukunft dienen.

Dieses Buch ist Hans-Eberhard Dingels, mehr als drei Jahrzehnte Leiter der Internationalen Abteilung der Sozialdemokratischen Partei Deutschland (SPD) und einer der besten Kenner des politischen Indien im deutschsprachigen Raum, zu seinem 75. Geburtstag gewidmet.